Elite-Forum der Deutschen Sporthilfe

Schonmal etwas von der Stiftung Deutsche Sporthilfe gehört? Die Deutsche Sporthilfe ist die wichtigste private Sportförderinitiative in Deutschland, seit 1967 unterstützt sie Nachwuchs- und Spitzensportler:innen. Im Rahmen von verschiedenen kreativen Förderkonzepten, die kontinuierlich den Rahmenbedingungen der Athlet:innen angepasst werden, unterstützt die Sporthilfe sowohl finanziell als auch bei der Karriereplanung und in der Persönlichkeitsentwicklung. Das Sporthilfe Elite-Forum ist ein Beispiel dafür. Hier erleben geförderte Spitzenathlet:innen einen intensiven Austausch mit Persönlichkeiten aus verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen – Politik, Wirtschaft, Medien, Kultur und Wissenschaft. Im Fokus der mehrtägigen Veranstaltung stehen die Persönlichkeitsentwicklung junger Sportler:innen und neue Inspiration durch einen Blick über den Tellerrand.

Nach 2018 durfte ich in diesem Jahr zum zweiten Mal am Sporthilfe Elite-Forum teilnehmen. Vom 03. bis 06. April erwartete uns ein vollgepacktes Programm mit interessanten Gesprächsrunden. Ein Highlight dieser Tage war aber sicherlich auch der Austausch mit Sportler:innen aus verschiedenen Sportarten, mit denen man sonst nicht in Kontakt kommt. Unter den 15 Teilnehmenden waren Sportler:innen vom Bobfahren, Biathlon, Judo, Sportschießen, Schwimmen, aus der Leichtathletik und weitere.

Zu den Gesprächspartner:innen gehörten u.a. Regierungssprecher Steffen Hebestreit, Lars Riedel (Olympiasieger und fünffacher Weltmeister im Diskuswurf), Bundestagsabgeordnete Ulle Schauws, Karin Orgeldinger (Vorständin der Sporthilfe), Samy Walleyo (Partner Transactions PwC), Philipp Westermeyer (Gründer und CEO von OMR), Leiter des

Institut für Angewandte Trainingswissenschaft Dr. Ulf Tippelt und der Schwimmtrainer des Refugee Olympic Teams Sven Spannekrebs mit Schwimmer Alaa Maso.

Im Rahmen ein

er Exkursion nach Berlin hatten wir die Möglichkeit, neben dem Bundespresseamt auch den Friedrichstadtpalast zu besuchen und dort die atemberaubende Show „Arise“ anzuschauen.

In diesen knapp drei Tagen konnte ich sehr viele bleibende Eindrücke und Inspiration für die Zukunft sammeln sowie spannende und inspirierende Persönlichkeiten kennenlernen. Ich bin der Deutschen Sporthilfe sehr dankbar, dass sie uns Spitzensportler:innen diese Erfahrungen ermöglicht!

J. Richter