U21 Europameisterschaft in Sofia

Der 2. Tag der U21 Europameisterschaft sollte für die DTU ein sehr erfolgreicher werden. Unter den 7 Sportlern, die an den Start gingen, war auch unsere Thüringer Kämpferin Jasmin Richter, die in der Klasse -57kg ein gutes Ergebnis erreichen wollte.

Zunächst musste sie sich gegen die Russin Viktoria Ovchinnikova behaupten. Diese Gegnerin und damit deren Kampfstil kannte sie nicht, musste sich also im Kampfgeschehen darauf einstellen. Dies gelang ihr sehr gut. Nach drei Runden stand es 8:2 für Jasmin. Im zweiten Vorrundenkampf traf sie nun auf die Zypriotin Anna Maria Antoniou, gegen die sie zur Jugend WM in letzten Jahr verloren hatte. Diesmal wollte es Jasmin besser machen und das tat sie auch. Voll konzentriert setzte sie die Taktik gut um und konnte den Kampf kontrollieren. Diesmal hatte Jasmin das bessere Ende für sich und gewann mit 11:7 Punkten.

Im Viertelfinale stand ihr nun die Griechin Andriana Asprogeraka gegenüber. Es wurde der erwartet schwere Kampf, ging es doch um den Einzug in das Halbfinale. Jasmin konnte mit ihren schnellen Cut-Paldungs die Gegnerin im Schach halten und entsprechend punkten. Auch das „Aufbäumen“ in der letzten Runde nutzte der Gegnerin nichts mehr, Jasmin siegte mit 11:8 Punkten, stand damit im Halbfinale und hatte Bronze bereits sicher.

Gegen die Polin Patrycja Adamkiewicz wurde es noch schwieriger. Diese versuchte immer wieder ihren Reichweitenvorteil auszunutzen, doch Jasmin hielt gut gegen. Leider konnte sie keinen Treffer erzielen. Trotz engagiertem Kampf war Jasmin der Einzug in das Finale nicht vergönnt. Mit 0:5 Punkten verlor sie den Kampf. Adamkiewicz siegte gegen die Türkin Ikra Kayir mit 7:0 Punkten und wurde Europameisterin.

Wir gratulieren Jasmin ganz herzlich zu der tollen Leistung und dem Gewinn der Bronzemedaille. Es ist die erste Platzierung für eine Thüringer Sportlerin auf einer Europameisterschaft!

Für die DTU gab es noch folgende Platzierungen:

1.Platz – Madeline Folgmann

2.Platz – Ela Aydin

3.Platz – Lorena Brandl, Jordanis Konstantinidis, Marc Lenkewitz

Damit belegte das DTU-Team in der Nationen- Gesamtwertung Platz 5 und bei den Damen sogar den 2. Platz, knapp hinter Italien.

Taekwondo Team Weida