TUT – Landesdanprüfung

Unsere diesjährige Landeskup- und Danprüfung fand am 29.06.2019 in Erfurt statt. Auf diesen „heißen“ Samstag hatten sich sieben Sportler aus fünf Vereinen vorbereitet. Es wurden Graduierungen vom 1. Kup bis zum 3. Dan angestrebt. Die Prüfungskommission bestand aus dem Vorsitzenden René Richter und den Beisitzern Mirko Hartmann und Sebastian Winter. Vor dem offiziellen Beginn prüfte Mirko Hartmann das Fach Theorie für den 1. Kup.

Anschließend begrüßte der Prüfungsreferent, Frank Huss,  die Teilnehmer. Dann gaben die Prüfer noch einige Hinweise zum Ablauf der Prüfung.

Zuerst wurden die zehn bekannten Grundtechniken geprüft. Anschließend durften die Teilnehmer ihre Prüfungsformen darbieten. Die Partnerübungen begannen mit dem 1-Schritt-Kampf.

Daran schloss sich der Wettkampfteil mit Sparring und technisch-taktischen Aufgabestellungen an. Die Selbstverteidigung wurde, entsprechend der Graduierung, mit einem oder mehreren Partnern durchgeführt. Abschließend standen noch die Bruchtests an. Gemäß der Prüfungsordnung mussten Einzel-Bruchtests und Kombinationen gezeigt werden.

Somit waren alle Prüfungsfächer absolviert und die Prüfungskommission konnte sich zusammensetzen, um die Auswertung der einzelnen Ergebnisse vorzunehmen. Bevor die Urkunden überreicht wurden zogen die Prüfer ihr Fazit. In allen Fächern wurden überwiegend durchschnittliche Leistungen gezeigt. Besonders bei den Grundtechniken gab es Mängel bei den Stellungen und in der Ausführung, welche sich dann auch bei den Formen und beim 1-Schritt-Kampf fortgesetzt haben. Im Bereich SV fielen Unsicherheiten beim Umgang mit dem Messer auf. Die Bruchtestbretter sind zwar diesmal fast alle gebrochen, aber hier hätte man sich mehr Risiko gewünscht.

Am Ende verkündete der Prüfungsreferent das Ergebnis. Er durfte 1 x die Urkunde zum 1. Kup, 2 x zum 1. Dan und 2 x zum 3. Dan überreichen. Zwei Sportler erreichten leider das Prüfungsziel nicht.

Die TUT gratuliert zur bestandenen Prüfung und bedankt sich beim ASV Erfurt für die Ausrichtung.

Text: Frank Huss / Bilder: Carmen Richter