Thüringer Weihnachtsturnier – Nachwuchs

Das Thüringer Weihnachtsturnier für Einsteiger kann trotz der übersichtlichen Teilnehmerzahl durchaus als gelungen bezeichnet werden. Obgleich es scheinbar nicht viele Vereine mit Wettkampfneulingen in Thüringen gibt, denn lediglich aus Gera-Zwötzen, Ronneburg, Sonneberg und Weida waren Sportler am 10.12. in die Ronneburger Sporthalle gekommen. Mehr Interesse gab es erfreulicherweise von außerhalb. So waren die Vereine u.a. aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und sogar Berlin angereist.
Die Gastgeber hatten sich bei der Herrichtung der Halle sehr viel Mühe gegeben und schafften so eine angenehme Atmosphäre. Neben dem obligatorischen Weihnachtsbaum durfte der Weihnachtsmann natürlich nicht fehlen. Au15439715_1037427616379376_2054954116702941494_nch die Verpflegung war bestens organisiert. An dieser Stelle noch einmal ein großes Lob und Dank an den Ausrichter, die TKD-Abteilung des ASC Ronneburg.
Zum sportlichen Teil. Gekämpft wurde auf 2 Flächen mit Drückersystem und Videoreplay. Trotz der nicht zu großen Teilnehmerzahl hatte jeder Sportler mindestens einen „offiziellen“ Kampf. Die Möglichkeit zu weiteren Freundschaftskämpfen wurde zahlreich genutzt. Auch die ausgeschrieben Coach-Kämpfe wurden wahrgenommen, wenngleich sich leider nur 3 Sportler (Gera, Ronneburg) dafür gemeldet haben.
Zur Begrüßung wurden noch ein paar Ehrungen vorgenommen. Die Sportjugen ehrte Cora 15401149_1037427846379353_3728819912759768768_nSue Hüttner (Weida) und Lara König (Ronneburg) für ihr Engagement. Vom Verband wurde Jasmin Richter für ihre diesjährigen sportlichen Erfolge, sowie die Teilnahme an der Jugend-WM geehrt.
Den Siegerpokal in der Mannschaftswertung holte sich Nickelhütte Aue vor dem TuS Osterburg 90 Weida und dem MTV Fight 4 Fun.

R. Richter