Qualifikation zur EM

Die ETU hatte ihren Presidents Cup damit beworben, dass durch eine Platzierung auf diesem Turnier die direkte Qualifikation zu den EuroIMG_20160407_151030pameisterschaften möglich ist. Entsprechend hoch fiel dann die Startgebühr und auch die Teilnehmerzahl aus. Etwa 1.600 Sportler hatten zu diesem Event gemeldet.

Darunter auch die Thüringer Sportlerin Jasmin Richter. Die Konkurrenz war groß und das Niveau hoch. Mindestens 3 Kämpfe musste sie gewinnen, um in die Platzierung zu kommen. Bereits der erste Kampf gegen eine Sportlerin des spanischen Nationalteams wurde schwer. Die Entscheidung fiel im Sudden Death, zugunsten von Jasmin. Den 2. Vorrundenkampf gegen eine norwegische Kämpferin konnte unsere Sportlerin souverän gestalten und gewinnen. IMG_20160408_201705

Im Viertelfinale wartete nun eine sehr starke russische Sportlerin. Wieder wurde es sehr knapp, da es nach 3 Runden 1:1 stand. Auch diese Begegnung entschied Jasmin dann doch für sich und stand somit im Halbfinale. Da keine andere deutsche Kämpferin es bis dahin geschafft hatte, stand das Erhoffte bereits fest. Doch Jasmin wollte noch mehr.

Gegen die Ungarin konnte sie im Halbfinale wieder dominieren und gewann sicher mit 6:1 Punkten. Im Finale wartete nun eine weitere russische Kämpferin. Wieder war es ein spannender Kampf, in dem sich Jasmin letztendlich knapp mit 3:1 geschlagen geben musste.

Mit dieser starken Leistung schaffte Jasmin eine kleine Sensation, denn zum ersten Mal in der 24-jährigen Geschichte des Thüringer Taekwondo wird eine Sportlerin der TUT an der U21 EM teilnehmen!

R. Richter