Nominierung zur Universiade – Neapel 2019

Nun ist es sozusagen amtlich – Jasmin Richter vom TuS Osterburg 90 Weida e.V. wurde vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (ADH) für die Universiade nominiert, welche vom 03.-14. Juli 2019 in Neapel stattfindet. Hierzu sollte man wissen, dass an der Universiade, gern auch „Olympiade der Studierenden“ genannt, etwa 8.000 SportlerInnen in 18 Sportarten teilnehmen. Es ist damit nach Olympia die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt.

Das Deutsche Team entsendet insgesamt 130 SportlInnen zu diesem Event. Dass darunter nun auch eine Sportlerin der TUT ist, hat an sich schon einen besonderen Wert, wenn man dann noch weiß, dass Jasmin im Deutschen Team des ADH die einzige Vertreterin einer Thüringer Uni ist, unterstreicht dies den hohen Stellenwert!

Wir gratulieren ganz herzlich zur Nominierung und wünschen schöne, erfolgreiche Tage in Neapel.

Jasmin wird am 11.07. kämpfen und zusätzlich noch am 13.07. beim Team-Fight starten – wir drücken die Daumen!

René Richter / Präsident der TUT

Vorbereitung

Da Jasmin zur Universiade in der Klasse -62kg starten wird, wurden bzw. werden alle Turniere zur Vorbereitung auf das große Event in dieser Klasse gekämpft. Zur Sofia Open lief es noch nicht so gut, jedoch hat sich Jasmin mittlerweile in dieser Klasse scheinbar gut „eingewöhnt“. Nach einigen Anpassungen im Training war der Sieg zur Berlin Open ein erster Gradmesser. Der Thüringenpokal war ein zusätzlicher Testwettkampf hin zur Deutschen Juniorenmeisterschaft. Diese konnte mit dem Vizemeistertitel abgeschlossen werden. Den positiven Trend konnte Jasmin in Innsbruck zur Austrian Open bestätigen. Nach 3 starken „Auftritten“ erkämpfte sie sich den 3. Platz. Das letzte Turnier wird die Luxembourg Open sein. Danach erfolgt noch ein letzter „Feinschliff“, bevor es für Jasmin am 02. Juli in Richtung Neapel geht.

Taekwondo Team Weida