LÖWENPOKAL 2016 in Hildburghausen

15055778_1113807432067057_1842006695997618675_n

… erfolgreich in jeder Beziehung. Nachdem die Anmeldezahlen kurzfristig über die 180-iger Marke kletterte (und bereits eine vierte Fläche diskutiert wurde), pegelte sich die Zahl bei 170 Startern ein. Die bereits schon niedrige Kampfrichterzahl wurde durch vier Krankfälle weiter ungünstig dezimiert. Hier sicherte vor allem die hohe Ausbildungsqualität einen reibungslosen Turnierverlauf mit nur vier Kampfrichtern pro Fläche. Mit Weida und Ronneburg sicherten gerademal zwei Vereine das Kampfrichterwesen auf Thüringer Seite ab. Hier ist zu hoffen das es künftig deutlich mehr werden, denn die Notwendigkeit von Kampfrichtern dürfte für jeden auf der Hand liegen.

Erstmals lief ein Thüringer Turnier komplett mit der Taekoplan-Turnierverwaltung. Neben Poolverwaltung und Registratur, waren vor allem die Ausgabe von ID-Karten und Einsatz des vernetzten Waage-Moduls neu. Unser Turniermangement-Team (Christopher Kiel / Steffen Schlesier) hat dabei im Vorfeld und am Turniertag perfekte Arbeit geleistet – die Entscheidung für ein eigenständiges Team hat sich als goldrichtig erwiesen. Kleinere System-/Softwareprobleme konnten sofort behoben werden. Beiden nochmal herzlichen Dank. Großer Dank auch an das Team vom Black-Dragon, für die sehr engagierte Turnierausrichtung und -betreuung. Speziell auch an das Operator- und Kontrolltisch-Team – echt super Arbeit. Alles war gut vorbereitet, alles ging Hand-in-Hand, so wünscht man sich das. S konnte bereits am Vortag der Aufbau inkl. komplettem Testlauf aller Systeme abgeschlossen werden.

14980707_1113806125400521_5383677615064907218_n

Apropos Systeme: neben bewährten dem Daedo-System (ein Dank hierfür nach Sachsen-Anhalt), welches mit der neuen Systemoberfläche eingesetzt wurde, kam erstmals in Thüringen ein Doppelkamera-System für das VideoReplay zum Einsatz. Um die im Funkbetrieb auftretenden Latenzen zu vermeiden, wurde die jeweils primäre Kamera an die „Leine“ gelegt und übertrug in Echtzeit, die sekundäre Kamera (bei schwierigen Entscheidungen oder falschem Sichtwinkel) wurde weiter per WLan angesteuert. Die Technik funktionierte gut, die größere Herausforderung war dabei eher die Bedienung. Auch hier werden wir zukünftig ein eigenes Operator/IVR-Team ausbilden, welche die immer anspruchsvolleren System schnell und zielsicher bedienen können. Die Kampfrichter können sich dann wieder auf ihre Schwerpunktaufgaben als Judge- oder CenterReferee kümmern, der Teamleiter übernimmt die IVR-Entscheidung.

Abschließend nochmal Dank allen Mitwirkenden, Sportlern, Eltern und Gästen für ein schönes und reibungsloses Turnier.

Das nächste Turnier ist am 10.12. das „Thüringer Weihnachtsturnier“ in Ronneburg (speziell für den Kinder-und Nachwuchsbereich) sowie 2017 der „Thüringer Hauptstadtpokal“ in Erfurt. Infos und Ausschreibungen findet ihr im neuen Menüpunkt „Turniere“ http://www.tut-ev.de/turniere/ auf unserer Website www.taekwondo-union-thüringen.de

von TKDReferees Thüringen