Hauptstadtpokal Taekwondo 2016

 DSC_0369_bearbeitet-1_ffmod

Seit 2015 nun bereits das zweite Mal findet der Hauptstadtpokal (der zugleich auch Landesmeisterschaft ist) in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt statt. Bei fast 200 Anmeldungen aus 31 Vereinen des ganzen Bundesgebietes, fiel recht kurzfristig die Entscheidung auf vier Oktagon-Flächen zu kämpfen, was bereits im Vorfeld für Wirbel bei Beschaffung der Wertungs-Technik sorgte. Zum Einsatz kamen das elektronische Wertungssystem von Daedo, das auch bei den olympischen Spielen eingesetzt wird. Außerdem ein vollwertiges Videoreplay-System an allen Flächen (welches auch bei internationalen G1-Turnieren Verwendung findet).

DSC_0676_bearbeitet-1

Aber wo Licht ist, ist auch Schatten: Da der Thüringer Verband selbst über noch kein eigenes System verfügt, müssen diese extern „eingekauft“ werden. Für den Hauptstadtpokal mussten damit Systeme aus drei verschiedenen Landesverbänden kombiniert werden. Aufgrund der auf nur zwei Stunden begrenzten Aufbauzeit war ein Test des Gesamtsystems am Vortag nicht mehr schaffbar und wurde auf 06:30 des Wettkampftages verlegt. Die Schwierigkeiten, resultierend aus den unterschiedlichen Systemkonfigurationen waren da jedoch schon absehbar. Auch wenn im Hintergrund seit 06:30 fieberhaft an den Problemlösungen gearbeitet wurde, verlief der Turnierbeginn eher schleppend. Bis kurz vor Mittag hatten dann jedoch alle Flächen vollständig ihren Dienst aufgenommen und arbeiteten ab da reibungslos, so dass der etwas ins wanken geratene Zeitplan doch noch einigermaßen gehalten werden konnte.
DSC_0367_bearbeitet-1
Dem gesamten Kampfrichter und ORG-Team, allen Helfern sowie dem Ausrichter, sei hier nochmal für Geduld, Engagement und die gute Zusammenarbeit gedankt. Den kooperierenden Landesverbanden TUMV/THR und TUSA ebenfalls vielen Dank.

Taekwondo Team Ronneburg