Gemeinsame Kampfrichter-Schulung

… der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Berlin-Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen / 17.-18.02.2018 / Magedeburg:

Seit rund 4 Jahren gibt es die gemeinsame länderübergreifende KR-Schulung, die für alle jedes Jahr aufs Neue ein absolut tolles Erlebnis ist … und in diesem Jahr mit fast 30 Teilnehmern aus allen beteiligten Bundesländern nicht nur gut besucht, sondern auch ausgebucht war.


Schwerpunkt der diesjährigen Aus- und Weiterbildung war eine konzeptionelle Verschiebung in Richtung „mehr Praxis – weniger Theorie“. Zentrale Punkte wie Verfehlungen, Gestik, Technik, VideoReplay, TA-Paper etc. wurden nicht nur im Seminarraum, sondern vor allem direkt an den beiden mit der kompletten Wettkampf/Videotechnik voll aufgebauten Wettkampfflächen durchgespielt. Dazu standen einige Wettkämpfer zur Verfügung, denen an dieser Stelle herzlichst gedankt sei. Dennoch ist Zeit bei einem KR-Lehrgang immer knapp – insbesondere im Bereich Praxis.


Nach dem erste Seminartag geschafft war, wurde er durch ein wunderbares Abdenprogramm abgerundet: absolut interessant und gut gemacht führte uns der „Nachtwächter“ in einem Rundgang durch das nächtlich-mittelalterliche Magdeburg . Danach ging es zum Abendessen in gemütlicher Runde. Dem Landesverband Sachsen-Anhalt – hier im besonderen Nicole und Andreas – ein herzliches Dankeschön, es war einfach toll und eine insgesamt sehr familäre Atmosphäre.
Für 2019 ist im übrigen die gemeinsame Kampfrichter-Schulung in Brandenburg geplant.

Zur Verfügung gestellt von Taekwondo Referees Thüringen