Gemeinsam an einem Tisch

Am Sonntag, den 09.11.2014, trafen sich nach einer Einladung 6 Thüringer Vereine zu einem Meinungs- und Mediationsgespräch in Jena. In einer geführten Veranstaltung durch Mirko Hartmann ,wurden „Altlasten“ und ein Meinungsaustausch zur Zukunftsorientierten Arbeit des Thüringer Taekwondo Verbandes  besprochen. In einer sehr konstruktiven Form wurden Wünsche, Visionen und Hoffnungen für die Zukunft ausgesprochen.

Nach der 2-stündigen Aussprache, waren sich im Tenor alle einig, nur durch das gemeinsame Tun der Vereine und der Wahrnehmung der Verantwortung durch den Vorstand der TUT für die Thüringer Taekwondo Vereine und dem Sport  sowie im Bewusstsein der positiven vorhandenen Ressourcen unseres Landesverbandes, können wir weiter wachsen!

Vielen Dank allen Anwesenden für ihre Mitarbeit!

 

Mirko Hartmann