2 Fliegen mit einer Pratze

Dan-Vorbereitungslehrgang am 30. Mai 2015

Da ein Dan-Vorbereitungslehrgang gleichzeitig auch für Trainer als Fortbildung genutzt werden kann, sah man vergangenen Samstag folgendes Bild – neben 15 potentiellen Prüfungskandidaten aus Gera, Erfurt, Hildburghausen, Jena, Ronneburg, Sonneberg und Weida sowie einem Gaststar aus Leipzig, füllten daher 10 weitere Teilnehmer aus dem Kreis der Trainer die Halle in Gera.

Vom Ablauf wurde sich eng an der Reihenfolge der Prüfung orientiert. Den Einstieg lieferten daher die schon zur Tradition gewordenen 10 Grundschultechniken – bereits hier zeigte sich aber auch die Querverbindung zur Trainerweiterbildung, da neben einigen technischen Tipps auch Anregungen für’s Training auf den Weg gegeben wurden (Stichwort: „Popcorn-Maschine… wer dabei war, versteht’s!). Gleiches galt für die nachfolgenden Formen, wo zunächst nochmals auf die Kernelemente der relevanten Prüfungsformen eingegangen wurde – auch hier war sicher wieder etwas für das Training zu Hause dabei.

Danach ging es für das Formentraining zusammen in hübschen Grüppchen und für den Einschrittkampf in Märchen Pärchen, um nochmals konzentriert zu üben und sich bei Bedarf gezieltes Feedback zu holen. Nicht im Ein-Schritt, sondern in mehreren Schritten wurde ebenso bei der Selbstverteidigung verfahren, wo die Schwerpunkte der einzelnen Disziplinen bzw. Anforderungen (Raumnot, Zeitdruck, Boden, Stock, Messer) Schritt für Schritt kurz vorgestellt wurden und anschließend partnerweise nochmals vertieft werden konnten.

In Anbetracht des schönen warmen Wetters sparte man sich das Verpacken in die Schutzausrüstung, sondern ging lediglich theoretisch kurz den Prüfungsabschnitt Freikampf durch; insbesondere aber auch um sich anschließend noch etwas mehr Zeit für die „Sorgen-Disziplin“ so mancher Prüflinge – dem Bruchtest – nehmen zu können. Hier konnte jeder mit Übungsbrettern seine ausgesuchten Varianten testen; vor allem konnte man sich noch Anregungen für den Aufbau der Kombinationen holen.

Mit einigen aufmunternden Worten des Prüfungsreferenten schloss der Lehrgang. Auch aus Sicht des Lehrreferenten war es ein gelungener Lehrgang, insbesondere eine gute Verknüpfung der beiden Lehrinhalte (Danvorbereitung und Trainerweiterbildung).

Fazit: Die Qualität des Gesehenen lässt auf ansprechende Leistungen zur Landes-Dan- und Kup-Prüfung am 04.07.2015 in Gera hoffen. Sicher hat jeder der Teilnehmer noch hier und da einige „Baustellen“, aber das Technik-„Gebäude“ steht und bei effektiver Ausnutzung des letzten „Bauabschnitts“ wird man sicher einige tolle „Bauwerke“ bestaunen können.

Text: Mirko Hartmann (Prüfungsreferent TUT) / Andreas Herzog (Lehrreferent TUT)
Bild: Mirko Hartmann